herHACK 20.22

a female led hackathon

ÜBER #herHACK

#herHACK ist der grösste female-led Hackathon der Schweiz. Die Förderung von Frauen in technischen Berufen ist im Hinblick auf den zunehmenden Fachkräftemangel relevanter denn je. Mit einem Anteil von rund 80 Prozent dominieren Männer die Tech-Branche. Umso schwieriger ist es für Frauen und andere unterrepräsentierte Gruppen, in diesem Bereich Fuss zu fassen. Darum fand dieses Jahr erneut der #herHACK mit fast 100 Teilnehmern statt.

Gewinner-Team 2022
Der erste Platz der diesjährigen Ausgabe des Hackathons ging an das Projekt "Greender". Die App soll Nutzer:innen helfen, sich zu engagieren, Massnahmen zu ergreifen und auf unterhaltsame Weise positive Auswirkungen auf die Umwelt zu erzielen. Dazu können sie wie bei einer Dating-App nach links und rechts swipen – angezeigt werden jedoch keine Menschen, sondern nachhaltige Projekte, an denen sie teilnehmen können. Dabei sammeln sie Punkte, mit denen sie im zugehörigen Online-Shop nachhaltig einkaufen können.

Die Jury

Karla Maria Zinreich

Genistat AG - Swiss Data Sience

CEO

Karla Maria Zinreich

Genistat AG - Swiss Data Sience

CEO

Karla Maria Zinreich ist studierte Informatikerin und Geschäftsführerin des schweizer AI-Startups “Genistat”, wo TV und Video für digitale Systeme sichtbar gemacht werden. Ebenfalls leitet sie ihre eigene IT-Beratung Zintec GmbH in Deutschland.

Karla Maria Zinreich arbeitet seit mehreren Jahren intensiv mit Software-Entwicklern und Universitäten in Bangladesch zusammen, u.a. um dort junge Frauen für Berufe in der IT-Branche zu begeistern.

Zusätzlich engagiert sich Karla ehrenamtlich für die LGBT-Community in Zürich. Sie unterstützt den Verein HAZ im Bereich IT sowie der politischen Willensbildung und organisiert Restaurant-Meetups für queere Frauen zur Stärkung der Community.

In ihrer Heimat in Deutschland engagiert sie sich für die Jugend im Sport und finanziert ein Förderprogramm für junge Handballtalente.

In 2022 ist Karla Maria Zinreich zum ersten Mal Teil der Jury für den grössten von Frauen geführte Hackathon der Schweiz “#herHACK”.

Katia Murmann

Schweizer Mediendatenbank (SMD) and swissdox

Chairwomen of the Board of Directors

Katia Murmann

Schweizer Mediendatenbank (SMD) and swissdox

Chairwomen of the Board of Directors

Eine erfahrene Medienmanagerin und Verwaltungsrätin: Katia Murmann war Chief Product Officer und Chefredaktorin bei grossen Medienhäusern in der Schweiz und in der Global Media Unit der Ringier AG. Sie treibt die digitale Transformation voran und schlägt Brücken zwischen Redaktionen, Produkten, Technologie und Daten. Sie ist Präsidentin des Verwaltungsrats von SMD und swissdox, Mitglied des Verwaltungsrats von Ringier Serbien sowie der Scope AG. 

Als Mitgründerin der Initiativen “Edit-a-thon” (die darauf abzielt, Biografien von Frauen auf Wikipedia zu bringen) und “EqualVoice” (die darauf abzielt, die Sichtbarkeit von Frauen in der Medienberichterstattung zu erhöhen) engagiert sie sich für die Erhöhung der Visibilität von Frauen in Medien und Gesellschaft. Sie absolvierte eine mehrmonatige Fortbildung mit Schwerpunkt digitale Medien an der Universität Berkeley und General Management an der Harvard Business School.

Riccarda Mecklenburg

Verband Frauenunternehmen VFU

President

Riccarda Mecklenburg

Verband Frauenunternehmen VFU

President

Riccarda Mecklenburg ist Gründerin der Organisation “What the Hack”, die Coding-Workshops für Schulkinder und Female-Driven-Hackathons durchführt.

Ebenfalls leitet Riccarda Mecklenburg ihre eigene Agentur “CrowdConsul”, die als Full-Service-Agentur Crowdfunding-Kampagnen in der Schweiz durchführt und sie ist Stiftungsrätin des Zürcher Journalistenpreises.

Riccarda Mecklenburg ist seit 2021 Präsidentin des Verbandes Frauenunternehmen VFU. Der VFU ist der grösste Verband von Unternehmerinnen in der Schweiz. Sie ist zudem Mitgründerin des grössten Female-Hackathon der Schweiz “herHACK20.21”, der 2021 zum ersten Mal stattfand.

Priska Burkard

TechFace.ch

Co-founder

Priska Burkard

TechFace.ch

Co-founder

Priska hat über 15 Jahre in der Finanzbranche gearbeitet und dort nationale und internationale IT-Projekte für Grossbanken geleitet. Sie begann ihre Karriere in der IT-Welt als Quereinsteigerin im Bereich Software Engineering und machte sich 2016 mit ihrer eigenen Firma selbständig. 

Als Founder von TechFace nutzt Priska ihre Erfahrung, wie ihr Wissen, um Frauen, die Karrieren in der Technologiebranche anstreben, zu unterstützen. Sie ist Mitgründerin von Girls in Tech Switzerland, eine globale Non-Profit-Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, Frauen für die Technologiebranche zu begeistern und zu halten. Sie kennt die Schwierigkeiten, die man als Frau in der Technologiebranche hat und welche Stärken man braucht, um Erfolg zu haben. Deswegen möchte Priska die nächste Generation dabei unterstützen, ihre Träume und Karriereziele zu erreichen.

herHACK 20.22